Neil Gaimans 8 Regeln des Schreibens

Der Schriftsteller Neil Gaiman (Stardust, etc.) hat seine eigenen Regeln des Schreibens aufgestellt. 8 an der Zahl und hier im Original.

Schreib.

  1. Setze ein Wort hinter das andere. Finde das richtige Wort. Schreib es auf.
  2. Beende, was du schreibst. Was auch immer du beenden musst – beende es.
  3. Leg es weg. Lies es, als hättest du es noch nie zuvor gelesen. Zeig es Freunden, deren Meinung du respektierst und die so etwas mögen.
  4. Vergiss nicht: Wenn dir jemand sagt, dass irgendwas nicht so ganz passt oder deine Geschichte für ihn nicht funktioniert, dann ist da für gewöhnlich auch was dran. Wenn er dir ganz genau sagen kann, was verkehrt ist und wie du es seiner Meinung nach wieder hinbiegen könntest, liegt er nahezu immer falsch!
  5. Ändere es. Denk dran, früher oder später, bevor es jemals Perfektion erreichen könnte, wirst du es loslassen müssen, weitermachen und beginnen, etwas Neues zu schreiben. Perfektion ist, als wolltest du den Horizont einfangen. Bleib in Bewegung. Mach weiter.
  6. Lache über deine eigenen Witze.
  7. Die oberste Regel des Schreibens ist:
    Wenn du es mit genug Zuversicht und Selbstvertrauen machst, bist du in der Lage, zu tun, was immer du willst (das könnte ebenso eine Regel für das Leben sein, fürs Schreiben trifft sie jedenfalls definitiv zu).
    Also schreib deine Geschichte, wie sie geschrieben werden muss.
    Schreib aufrichtig und erzähle sie, so gut du kannst. Ich bin mir nicht sicher, ob es noch andere Regeln gibt. Jedenfalls keine von Bedeutung.

Soweit Neil Gaiman. Gerade das Thema Selbstvertrauen scheint mir enorm wichtig. Denke ich von mir selbst, dass ich eh nix Gescheites zu Papier bringen werde, brauche ich mir über Punkt 2 – 7 keine großen Gedanken machen, weil ich vermutlich bereits an Punkt 1 scheitere.

Aber wie hat schon William Faulkner gewusst:

„If a story is in you, it has got to come out.“

RMK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s